Der österreichische «One-Stop-Shop» Peaksolution erobert den Schweizer Tourismus

Der österreichische «One-Stop-Shop» Peaksolution erobert den Schweizer Tourismus

Einfach, schnell und klarer Fokus auf den Gast – das garantiert der Online-Shop Peaksolution Urlaubsdestinationen und Bergbahnen. Mit Erfolg – führende Schweizer Destinationen setzen auf das Unternehmen aus Österreich.

 Klagenfurt 13.7.2016 – Die nutzerfreundliche und leicht zu bedienende Lösung ermöglicht es Kunden, sich aus allen Angeboten einer Feriendestination ein maßgeschneidertes Urlaubspaket von der An- und Abreise über die Attraktionen vor Ort bis hin zur Übernachtung zusammenzustellen und direkt zu buchen.

Neben dem auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Ferienprogramm steht dem Reisenden dadurch eine zentrale Anlaufstelle zur Verfügung, die als „One-Stop-Shop“ bezeichnet wird. Der Gast erhält sämtliche Leistungen aus einer Hand.

„Mit Peaksolution kann der Gast seine Unterkunft, den Skipass, Skiverleih, Skikurse aber auch Eventtickets einfach über einen Regions-Shop kaufen. Das ist komfortabel und die Zukunft bei Online Buchungen im Tourismus“ meint Herwig Probst, Chief Operating Officer der Peaksolution GmbH. Der Shop wird direkt auf der Webseite der Bergbahn oder des Tourismusverbandes integriert und ist auch für Smartphones und Tablets optimiert.

Von Schweizer Urlaubsregionen erfolgreich eingesetzt

Die offiziellen touristischen Buchungsplattformen der Jungfraubahnen, der Matterhorn Gotthard Bahn, Gstaad, Stoos, Saas-Fee und Chäserrugg setzen erfolgreich auf Peaksolution. Mit der Zusammenarbeit sind die Jungfraubahn und die Matterhorn Gotthard Bahn so zufrieden, dass eine langfristige Kooperationsvereinbarung unterzeichnet wurde.

„Dieses Vertrauen freut uns besonders, sichert es doch die Weiterentwicklung für die nächsten Jahre und erlaubt uns den Standort Klagenfurt auszubauen und neue Arbeitsplätze zu schaffen“ ergänzt Geschäftsführer Michael Saringer. Derzeit arbeiten 25 Personen im Lakeside Park Klagenfurt, wo auch das Schwesterunternehmen Skiline mit über 40 Mitarbeitern sitzt.

 Große Nachfrage in Österreich

Auf die Frage warum es vor allem Schweizer Kunden sind die Peaksolution einsetzen meint Saringer: „Der Schweizer Tourismus ist durch den Währungskurs stark unter Druck, alte Geschäftsmodelle funktionieren nicht mehr. Ein Innovationsschub ist von Nöten. Wie andere Branchen bemerkt haben, kann nur ein erfolgreicher Online-Vertrieb die Zukunft sichern. Das haben Schweizer Bergbahnen und Destinationen schnell erkannt.“

 „Die Österreicher sind aber nicht weit zurück, die Nachfrage ist groß und auch hier arbeiten die Ersten eifrig am Online-Verkauf aller Urlaubsleistungen der Region“ ergänzt Probst.

„In ein paar Jahren wird niemand mehr touristische Dienstleistungen an der Kasse kaufen.“ meint Saringer abschließend.

 

Rückfragen:

Herwig Probst
herwig.probst@nullpeaksolution.com
+43 676 5821255

Peaksolution im Einsatz bei der Matterhorn-Gotthard Bahn

Peaksolution im Einsatz (C) Peaksolution GmbH

Michael Saringer Geschäftsführer Peaksolution

Geschäftsführer Michael Saringer (C) Peaksolution GmbH/Gasser

 



Interesse? Gerne informieren wir Sie unverbindlich und individuell.